Nova Gorica Turizem Tourismusverband – Touristeninformationsbüro Nova Gorica +386 5 330 46 00

Sabotin Park des Friedens - Kulinarik

Das Soča-Tal, das Karstgebiet und die Gegend am unteren Flusslauf der Piava waren während des dreieinhalbjährigen Krieges in diesem Gebiet (Mai 1915-November 1918) eine »Welt im Kleinen«. Die heimische Bevölkerung, Soldaten und Gefangene gehörten mehr als zwei Dutzend Völkern und Kulturen an.

Die Vielfalt dieser Menschenmenge ging aus verschiedenen, größtenteils europäischen Kulturen und Traditionen hervor und dementsprechend vielfältig waren auch deren Ernährungsgewohnheiten.  Zum Gedächtnis an die Einheimischen, Soldaten und Kriegsgefangenen, die an der Soča-Front oder in der Gefangenschaft große Not leiden mussten, wurde in einem Kochbuch eine Rezeptsammlung jener Völker angelegt, deren Angehörige im Rahmen der österreich-ungarischen und der italienischen Armee und deren Verbündeten oder aber als Kriegsgefangene an den Kämpfen der Soča-Front beteiligt waren. Im Kochbuch sind Rezepte typischer Speisen folgender Völker zu finden:  Albaner,  Amerikaner, Bosnier, Briten, Deutsche, Franzosen, Griechen, Italiener, Juden, Kroaten, Österreicher, Polen, Roma, Rumänen, Russen, Serben, Slowaken, Slowenen, Tschechen, Ukrainer und Ungarn.

www.sabotin-parkmiru.si

Kochbuch - Sabotin Park des Friedens.pdf

 

ar©tur